Schlager Musikanten Magazin

 

 

"1000 Armeen" ist die neueste Pop-Ballade von Angelika Martin

"1000 Armeen" ist die neueste Pop-Ballade von Angelika Martin

SMM | 8. April 2022

ANGELIKA MARTIN, Verfechterin des anspruchsvollen Schlagers, startet 2022 mit ihrem 5. Studioalbum "LiebesLeben" ungezügelt und mit viel Herzenswärme schlichtweg durch.

"1000 Armeen", ihre mit Anna Jones produzierte Pop-Ballade, ist die neueste Singleauskopplung der langersehnten CD von der charismatischen Schlagersängerin. Gerade in der aktuellen Gegebenheit inmitten dieses von uns ungewollten Krieges soll dieser ausdruckskräftige Song mit positiver Vision bei den Zuhörern Anklang finden.

Im Refrain beflügelt der Song die Hoffnung, dass wir wieder "mit einem Sternenschweif" auferstehen werden und es für uns alle weitergeht.

Wir wünschen uns ein gutes Ende und Euch ein abwechslungsreiches Zuhören mit "1000 Armeen", eine Herzensangelegenheit von Angelika.

"1000 Armeen" ist ab heute in den Sendungen "Brandneue Schlager" (Mo-Sa 15-17 Uhr, So 20-22 Uhr), "Aktuelle Schlager" (Mo-Sa 6-9 Uhr) und in der "92. Schlager Hitparade" (So 11-13 Uhr und Wiederholung 15-17 Uhr sowie Montag-Freitag 18-20 Uhr) auf Radio Schlager Musikanten zu hören...

Das Schlager Musikanten Team wünscht wie immer Viel Vergnügen und Dir, liebe Angelika Martin weiterhin Viel Erfolg!

> Schlager Musikanten - Das Portal für den Deutschen Schlager

Teilen

Teilen auf Facebook    Teilen auf Whatsapp    Teilen auf Twitter    Teilen auf Telegram

Like

Like0

Ihr Kommentar


Danke für Ihren Kommentar, der nach Prüfung durch unsere Redaktion zeitnah veröffentlicht wird.


Schlager Musikanten
- Das Portal für den Deutschen Schlager -

Home | Magazin | Radio | TV | unterwegs | Hitparade | Podcasts | Musikwunsch | Künstler | Sängerinnen | Sänger | Duos/Gruppen | Events | Sitemap | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung

Schlager Musikanten auf Twitter    Schlager Musikanten auf Facebook    Schlager Musikanten auf Instagram    Schlager Musikanten auf YouTube    Podcasts    Nach oben